Ein Botschafter des Glaubens

 P. Lothar Zagst El Laurel Ecuador und
die Stiftung "Fundación Hermano Miguel" 
Die Stiftung ist die Dachorganisation der sozialen,
schulischen, medizinischen Projekte, der Werkstätten
und Reismühle.




Die traurige Nchricht aus Ecuador vom Tod des Padre Lothar Zagst
erreichte uns am Donnerstag 08.09.2016 spät abends.
Die Erinnerung an ihn wird in den Menschen in Ecuador und Europa weiterleben.

Padre Lothar gehörte zu den Menschen, die die Welt ein wenig besser,
menschlicher gemacht haben.
Die Menschen haben ihn und er hat die Menschen geliebt.





50 años de vida Sacerdotal =  50 Jahre Priesterjubiläum
 Mons. Padre Lothar Zagst   am 29. Juni 2016
in der Pfarrkirche  Santa Maria de Laurel Ecuador 

mit  Mons. Bertram Wick Obispo de Santo Domingo y Mons. P. Helmut


 Die Gemeinde El Laurel umfasst eine Fläche von 130 Km2 mit
31 Dörfern und ca. 20'000 Einwohnern.
Kurzer Rückblick: 1987 kam P. Lothar nach Laurel. Ein Team aus 
einheimischen Katecheten/Katechetinnen und Laienhelfern unterstützte ihn bei der
Übermittlung christlicher Werte und der Aus- und Weiterbildung 
der Menschen.
Mit sozialen, medizinischen, kirchlichen und schulischen Projekten
konnte 
eine beachtliche Aufbauarbeit geleistet werden.

Am 03.02.2013 wurde die Pfarreileitung Laurel an den Nachfolger,
Pfarrer Jorge Aviles, der vorher ein Praktikum als Diakon in der Pfarrei machte,
übergeben. Eine notwendige Entlastung für P. Lothar Zagst.
Mit viel Eigeninitiative der Dorfbevölkerung wurden 29 Kapellen und
die Dorfkirche gebaut.

Sämtliche 
Projekte wurden in der Stiftung "Fundacion Hermano Miguel"
zusammengefasst. Im Vorstand der Stiftung sind heute professionelle
ecuadorianische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die dank der Unterstützung
(Stipendium CH und DE) ihre Ausbildung/Studium absolvieren konnten.

P. Lothar Zagst schreibt:
"Ich wohne ausserhalb des Zentrums im alten Pfarrhaus,  begleite 
und koordiniere die Stiftung "Hermano Miguel" und ihre Projekte.
Das Haus, angebaut an die Klinik, haben wir auf den Namen "Nicolas de Flüe"
getauft und gehört zur Stiftung Hno Miguel. Ich arbeite nach wie vor 50%
in der Stiftung mit. Im Haus leben u.a. Mirjam Rast, sie wirkt seit Oktober 1991 in
Laurel."  



2014

Parroco solidario in Juntas del Pacifico

In der Pastoral als Priester pensioniert man sich nicht. Mein Einsatz
ist nun seit
Ende 2014 aufgeteilt 50% Pastoral- und Sozial-Aufgaben in
Juntas del Pacifico und 50% "Fundación Hno. Miguel El Laurel.

Juntas del Pacifico 



Palmsonntag 2016 Pfarrei Santa Rosa Juntas del Pacifico
 



im Dorf Frutilla (Juntas del Pacifico)